Die Abmessungen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxAbmessungen
ccccccccc ad g aa
© Alle Bilder unterliegen dem Copyright des OKB

LIGA-Schießen im Bogensport

Worin besteht der Unterschied ?

Üblicherweise kämpft im Bogensport jeder Schütze für sich alleine „gegen alle anderen“ um eine möglichst hohe Ringzahl… ..beim Liga-Schießen bilden 3 Schütz(inn)en ein Team und es sind von diesem Team innerhalb von 120 Sekunden von jedem Teammitglied 2 Pfeile auf die beiden 3er-Spots (in jedem Spot max. 1 Pfeil) auf eine Scheibe in 18m Entfernung in der Halle zu schießen. In der Bogenliga treten Mannschaften / Teams gegeneinander an und das Zeitlimit schaft einen Zeitdruck, der in der Regel auch die Emotionen bzw. Anfeuerungsrufe deutlich hörbar werden lässt ..und auch gute Schütz(inn)en zu Fehlern verleitet. Das alles ergibt eine völlig andere Situation als auf den Meisterschaften im Bogensport. Weitere Details des Regelwerkes befinden sich hinter folgenden Links Bogen und Pfeile - Bogenliga Bundesliga Bogensport - DSB Liga-Ordnung Bogen - NSSV Auszüge aus dem Kampfmodus in der Kreisliga • Eine Mannschaft besteht aus 3 Schützen (Wechsel zwischen den Passen sind möglich ) • Ein Match besteht aus min. 3 – max. 5 Passen zu je 6 Pfeilen (je 2 pro Schütze) • Wertung nach „best of five“ • Die 6 Pfeile müssen innerhalb von 2 Min. auf die Mannschaftsscheibe im Freien mit 3 x 80er-Spots(je Spot 2 Pfeile) und in der Halle mit 2 x „3 40er“-Spots (je Spot ein Pfeil) abgeschossen werden • Die Entfernung beträgt im Freien 30 Meter und in der Halle 18 Meter • Jede Mannschaft schießt bei einem Wettkampf (Jeder gg Jeden) je Schütze mind. 18 – max. 30 Pfeilen je Passe und 7 Match‘es‘ zwischen 127 und max. 210 Pfeilen • Wettkampfleitung: Hartmut Petersen
Orga Kreisligen Bogen
Die Abmessungen des Wettkampffeldes sind im >Sommer andere als im >Winter. Lässt der Platz bzw. die Hallengröße es nicht zu, das Maximalmaß (21 Meter Breite) einzuhalten, können die 1 Meter Felder entfallen. Ebenso kann das Spielfeld der Mannschaft von 2 Meter bis auf 1,60 Meter verkleinert werden. Ist das Spielfeld auf das Minimalmaß (15 Meter Breite) reduziert, muss es allen an der Liga beteiligten Vereinen und dem leitenden Kampfrichter vor dem Wettkampftag mitgeteilt werden. Mindestens eine Trainingsscheibe sollte vorhanden sein. Die Trainingsscheibe muss deutlich vom Wettkampffeld getrennt sein. Die Scheiben haben verschiedene Auflagen im > Sommer - und > Winterturnier .
© Alle Bilder unterliegen dem Copyright des OKB

LIGA-Schießen im Bogensport

Worin besteht der Unterschied ?

Üblicherweise kämpft im Bogensport jeder Schütze für sich alleine „gegen alle anderen“ um eine möglichst hohe Ringzahl… ..beim Liga-Schießen bilden 3 Schütz(inn)en ein Team und es sind von diesem Team innerhalb von 120 Sekunden von jedem Teammitglied 2 Pfeile auf die beiden 3er-Spots (in jedem Spot max. 1 Pfeil) auf eine Scheibe in 18m Entfernung in der Halle zu schießen. In der Bogenliga treten Mannschaften / Teams gegeneinander an und das Zeitlimit schaft einen Zeitdruck, der in der Regel auch die Emotionen bzw. Anfeuerungsrufe deutlich hörbar werden lässt ..und auch gute Schütz(inn)en zu Fehlern verleitet. Das alles ergibt eine völlig andere Situation als auf den Meisterschaften im Bogensport. Weitere Details des Regelwerkes befinden sich hinter folgenden Links Bogen und Pfeile - Bogenliga Bundesliga Bogensport - DSB Liga-Ordnung Bogen - NSSV Auszüge aus dem Kampfmodus in der Kreisliga • Eine Mannschaft besteht aus 3 Schützen (Wechsel zwischen den Passen sind möglich ) • Ein Match besteht aus min. 3 – max. 5 Passen zu je 6 Pfeilen (je 2 pro Schütze) • Wertung nach „best of five“ • Die 6 Pfeile müssen innerhalb von 2 Min. auf die Mannschaftsscheibe im Freien mit 3 x 80er-Spots(je Spot 2 Pfeile) und in der Halle mit 2 x „3 40er“-Spots (je Spot ein Pfeil) abgeschossen werden • Die Entfernung beträgt im Freien 30 Meter und in der Halle 18 Meter • Jede Mannschaft schießt bei einem Wettkampf (Jeder gg Jeden) je Schütze mind. 18 – max. 30 Pfeilen je Passe und 7 Match‘es‘ zwischen 127 und max. 210 Pfeilen • Wettkampfleitung: Hartmut Petersen
Orga Kreisligen Bogen
Die Abmessungen des Wettkampffeldes sind im >Sommer andere als im >Winter. Lässt der Platz bzw. die Hallengröße es nicht zu, das Maximalmaß (21 Meter Breite) einzuhalten, können die 1 Meter Felder entfallen. Ebenso kann das Spielfeld der Mannschaft von 2 Meter bis auf 1,60 Meter verkleinert werden. Ist das Spielfeld auf das Minimalmaß (15 Meter Breite) reduziert, muss es allen an der Liga beteiligten Vereinen und dem leitenden Kampfrichter vor dem Wettkampftag mitgeteilt werden. Mindestens eine Trainingsscheibe sollte vorhanden sein. Die Trainingsscheibe muss deutlich vom Wettkampffeld getrennt sein. Die Scheiben haben verschiedene Auflagen im > Sommer - und > Winterturnier .